Die korrekte Behandlung eines Kaffeevollautomaten

Die korrekte Behandlung eines Kaffeevollautomaten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lifestyle

Eine lange Lebensdauer eines Kaffeevollautomaten setzt eine gute Pflege voraus. Leider geschieht das viel zu selten, sei es im gewerblichen oder privaten Bereich. Dabei spielt es keine Rollen, ob die Automaten oft oder selten genutzt werden. Betrachtet man manchmal das Innenleben dann kann das leider schon mal ein übler Anblick sein. Nur durch eine regelmäßige gründliche Reinigung kann man Kaffee genießen der frei von Keimen ist. Diese Pflege ist für Mensch und Automat gleichermaßen gut und wichtig, man braucht nur etwa eine halbe Stunde monatlich dafür und das sollte doch wohl möglich sein.

Wie gelingt eine gründliche Reinigung?

Zuerst einmal bei einer guten Bedienung derselben, das beinhaltet das stetige Wechseln des Wassers in einem Tank. Abgestandenes Wasser neigt dazu Keime zu bilden. Gott sei Dank haben aber gerade Firmen ihren Kaffeevollautomaten oft an einer Wasserleitung angeschlossen. Nutzen Sie aber den Wassertank, dann sollte gerade dieser penibel sauber gehalten werden, das ist sozusagen Pflicht. Die Maschine macht es Ihnen ja einfach, sie zeigt immer an, was zu tun ist wie Wasser wechseln, Behälter leeren, sogar das Reinigen wird angezeigt. Ein guter Kaffeeautomat zeigt auch an, wenn Sie eine Reinigungs- und Entkalkungstablette verwenden müssen. Da wäre ein Filter von Jura Claris smart die richtige Wahl. Wie schon erwähnt, mindestens einmal im Monat sollte eine sehr gründliche Reinigung stattfinden und täglich eine gewisse Grundpflege. Ein Kaffeevollautomat sollte einfach auch von außen einen gepflegten Eindruck machen. Es gibt auch gute Reinigungstabletten, die sich besonders um die Milchrückstände „kümmern“ und diese entfernen.

Tägliche Grundreinigung hinterlässt positive Spuren

Kaffee kann nur so gut sein, wie Ihre Kaffeemaschine ist. Es sieht einfach auch unästhetisch aus, wenn an den Düsen abgestandenes Rückstände, wie getrocknete Milchschaum Reste ersichtlich sind. Je mehr ein Vollautomat kann, desto gründlicher sollte eine Reinigung erfolgen, auch die tägliche gehört dazu. Mal kurz mit einem sauberen warmen Lappen darüber gewischt kann ja nicht so schwer sein. Sie selber werden sich über einen sauberen Anblick freuen um den Kaffee genießen zu können. Ganz wichtig dabei ist auch die Reinigung des sogenannten Trester Behälters. Hier sammeln sich die Kaffeesatzrückstände, auch dafür finden Sie mit den Jura Claris smart von wark24.de die passende Reinigung. Wichtig ist, dass sich gerade hier kein Schimmel bildet. Aber mal am Rande erwähnt, kann auch hier ein Haushaltstrick helfen. Es genügt einen kleinen Frühstücksbeutel einzulegen. Das macht die Reinigung leichter, ersetzt aber nicht die möglichst tägliche Reinigung, das Entfernen eines Tresters ist auf der anderen Seite recht einfach, er kann immer voll aus einer Maschine entfernt werden und unter fließend heißes Wasser gewaschen werden.
Tun Sie es aber bitte, Ihre Maschine wird dafür umso länger leben.

Lesen Sie hier weiter, um Tipps für ein einfaches Waschen zu erhalten.