Unfallgutachten für Ihr Auto erstellen lassen

Unfallgutachten für Ihr Auto erstellen lassen

Viele Menschen verfügen über ein Auto oder ein anderes Fortbewegungsmittel. Doch je mehr Menschen sich im Straßenverkehr im Auto, auf dem Fahrrad, Motorrad, E-Roller & Co bewegen, desto höher ist die Gefahr, selbst in einem Unfall verwickelt zu werden. Stündlich kommt es daher in Deutschland zu einer Vielzahl von Autounfällen, die hoffentlich nicht zulasten der Gesundheit gehen, aber natürlich trotzdem ein finanzielles Risiko mit sich bringen. Da kann ein KFZ Gutachter München beispielsweise sehr gut behilflich sein, um den eigentlichen Unfallschaden detailgenau zu definieren. Hierdurch hat man auch für die Versicherungen alles griffbereit, sodass die Klärung lediglich eine reine Formalität ist. Ein Unfallgutachten hilft bei der Klärung der Schuldfrage und Feststellung der Schadenshöhe sowie der Erfassung wichtiger Formalitäten, sodass die Schadensmeldung bei der Versicherung erleichtert wird. Nähere Auskünfte zur Thematik bietet der folgende Text.

Einsatz eines Unfallgutachtens

Was viele nicht wissen ist, dass der KFZ Gutachter München zum Beispiel auch dann das Unfallgutachten erstellt, wenn es sich um das eigene Verschulden am Fahrzeug handelt. Viele haben angenommen, dass ein solches Unfallgutachten nur dann zum Einsatz kommt, wenn es sich um ein Fremdverschulden handelt, aber dem ist selbstverständlich nicht so! Es ist immer empfehlenswert, einen neutralen Gutachter zu bestellen, damit folgende Sachverhalte auf Anhieb geklärt werden können:

  • Klar definierte Schadensart
  • Die Schadenshöhe
  • Restwert des Fahrzeuges
  • Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges
  • Aufführen notwendiger Reparaturkosten

Natürlich sind die jeweiligen Angaben in aller Regel ungefähre Schätzwerte, weil sich gerade bei Reparaturen und Wiederbeschaffungswert schnell mal etwas ändern kann. Doch diese Richtungsweisung hilft gerade auch Versicherungen schnell einzuordnen, bei welcher Schadenshöhe der Schuldige liegt und was je nach Versicherung zu begleichen ist. In erster Linie ist der Gutachter eine Art Beweis für jeden Autofahrer, um alles perfekt dokumentiert von einer neutralen Person vorzufinden, was auch für Versicherung von größtmöglicher Bedeutung ist.

Ein KFZ-Gutachten kann auch vor Gericht zum Einsatz kommen

Bei einem Schadensfall ist es immer zu empfehlen, dass ein neutraler Gutachter zum Einsatz kommt. Denn gerade die Gutachter von Versicherungen wollen natürlich im Auftrag der Versicherungen Geld sparen, sodass ein unabhängiger Dritter in Form eines Gutachtens die Lösung sein kann. Denn die jeweiligen Untersuchungen und klar dokumentierten Schäden, Kosten etc. werden auch vor Gericht einer Anhörung standhalten. Es dient also insbesondere auch dem Geschädigten, dass ihm keine Nachteile zur Last gelegt werden. Genau aus diesem Grund sind Unfallgutachten immer von einer neutralen Person durchzuführen und somit sollte die Nummer eines Sachverständigen am besten direkt parat gehalten werden.

Jederzeit kann man mit dem eigenen Fahrzeug in einem Unfall verwickelt werden und von kleinen bis enormen Schäden ist die Bandbreite riesig. Doch hilfreich ist es in Zukunft immer, wenn ein Unfallgutachter vor Ort ist beziehungsweise ein Sachverständiger für Unfallschäden, der alles perfekt dokumentiert, damit sowohl der Betroffene als auch der mögliche Schuldige eine gute Beweiskraft vorlegen können. Dies wird später bei der Versicherung und im schlimmsten Fall vor Gericht eine entscheidende Rolle über das eigene Recht und den möglichen Schadensersatz spielen, sodass auf einen sachverständigen Unfallgutachter niemals verzichtet werden sollte.

Lesen Sie auch: