Passende Worte für einen Abschied

Passende Worte für einen Abschied

Die passenden Worte für einen würdevollen Abschied finden ist nicht leicht. Hier kommt der Trauerredner ins Spiel. Was ist eigentlich ein Trauerredner?

Die Redner des Gedenkgottesdienstes überbringen die Ehrung bei einem nicht strengen Begräbnisgottesdienst, der von einem Bestattungsheim koordiniert wird. Als angebliche Freiredner gestalten sie den Prozess. Der Arbeitstitel unterscheidet sich je nach Gebietsschema, in dem sie arbeiten. Normal sind zum Beispiel Trauergottesdienst, Internierung oder Bestattungsredner, Redner oder Rednerin, ebenfalls mit der Erweiterung Free oder Mainstream.

Im Zweifel dürfen Trauergottesdienstredner nicht in der Kapelle auftreten. Mit der Beisetzung auf dem städtischen Gräberfeld oder beim Bestattungsunternehmen übernehmen sie die typische Aufgabe der Kirche und treten nach und nach an ihre Stelle.

Die Geschichte hinter eines Trauerredners

Schwarz-weiße Karte mit Rose als Symbol der TrauerBestattungsredner haben ihren Ausgangspunkt in den frei-strengen und einzigartigen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts. Die Aufklärung hatte grundlegende Voraussetzungen für die Befreiung des Denkens geschaffen, die in Deutschland mit der Weimarer Verfassung von 1920 endgültig die Teilung von Kirche und Staat bewirkte. Unterschiedliche Stellschrauben waren die agnostische Verbrennungsentwicklung von 1789, die Entwicklung desTrauerrede nicht-traditionellen Lokalbereichs Begräbnisstätten, während der Franzosenzeit, die prinzipielle Entwicklung einer fortschrittlichen Verbrennungsanlage durch den Industriellen Friedrich Siemens, die Aufladung des Hauptkrematoriums in Gotha 1878 und die konfessionelle Frage zwischen dem Verbrennungsverhältnis mit der enormen Mitgliederzahl und der Christliche Kirchen zur Einäscherung. Bis 1954 verweigerte die protestantische Kirche ihren Dienst, an Feuerbestattungen teilzunehmen, während die katholische Kirche dies bis 1963 tat.

Freie Redner koordinieren Bestattungswesen, aber auch verschiedene Feste im Kreislauf des Lebens.

Aufgrund des hohen Anteils an nicht-traditionellen Personen in der Bevölkerung befindet sich die Mehrheit der Gedenkgottesdienst-Sprecherinnen und -Sprecher in Ostdeutschland und in der Metropolregion der riesigen städtischen Gemeinden. Nach Erkenntnissen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Katholischen Bischofskonferenz (DBK) waren 2019 knapp die Hälfte der Toten in Deutschland ohne Kapellensicherung gedeckt; betrug der Umfang der Kapellenbeisetzungen im Jahr 2019 52,2 Prozent, im Jahr 2000 waren es 71,5 Prozent.

Trauerredner Ausbildung – Voraussetzungen und Inhalte

Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Trauerredner Ausbildung. Auszüge:

Als Trauerredner können Sie Ihre Arbeit ganz offen gestalten.
Sie arbeiten an einem unabhängigen Standort und werden auch nach dem Kurs von uns umfassend betreut.
Denn mit unserer Bestattungsreferenten-Vorbereitung erweisen Sie sich als wichtig für unsere Gruppe. Wir kümmern uns um Werbung, Kundengewinnung und Behördenangelegenheiten und sind für Sie da.
Mit dem Ziel, dass Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können.
Wir sind allgemein erreichbar und stehen Ihnen bei aufkommenden Rückfragen zur Seite.
Korrespondenz auf Augenhöhe ist uns wichtig.
Denn Ihr Ziel ist unser Ziel: Wir sind der Meinung, dass Sie Ihre Tätigkeit kompetent und kundenorientiert absolvieren sollen.
Mit Spielwitz, Energie und konsequent mit einem Lächeln.

Bildnachweis:
Rummy & Rummy – stock.adobe.com
Fiedels – stock.adobe.com

Ebenfalls lesenswert:

https://www.wellnessfortuna.net/trauerrede-eine-persoenliche-geschichte-erzaehlen/