Auto folieren lassen: Informationen und Wissenswertes

Auto folieren lassen: Informationen und Wissenswertes

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Produkt

Neben der normalen Fahrzeuglackierung ist das Folieren schon seit vielen Jahren eine innovative und erfolgreiche Lösung der Fahrzeugaufbereitung. Hat man sich an seinem alten Auto erst einmal satt gesehen, bietet die Fahrzeugfolierung eine gute Möglichkeit, das alte Auto in neuem Glanz erscheinen zu lassen. In der Fachsprache wird das Folieren auch Car Wrapping genannt, dabei wird das Fahrzeug mit einer elastischen Folie aus Kunststoff verklebt.

Diese Technik ist nicht nur für Polizeiautos, Taxis oder den Gewerbebereich sinnvoll, sondern kann natürlich auch für den privaten Bereich und im Autotuning angewandt werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Hierbei kann es sich um einen zusätzlichen Lackschutz handeln, eine allgemeine Verschönerung des Wagens oder auch für Werbezwecke genutzt werden.

Verschiedene Arten der Autofolierung

Es gibt die Vollfolierung und die Teilfolierung, bei der nur einzelne Teile des Autos wie die Türen oder die Motorhaube foliert werden, um Highlights zu setzen. Für diese Technik der Autoaufbereitung wird entweder eine kalt gegossene oder eine kalandrierte Folie verwendet, die aus flachgewalztem PVC besteht. Zu beachten gibt es hierbei, dass in dieser Folie Weichmacher verwendet werden, die dazu neigen bei hohen Temperaturen die Folie reißen zu lassen.

Wer an einer langfristigen Folierung interessiert ist, sollte sich demnach für eine gegossene Folie entscheiden. Sie ist sehr geschmeidig und kann somit nicht nur auf Ebenen, sondern auch auf runden Flächen und Kanten sehr gut verwendet werden. Wichtig ist, dass die Autofolie dabei vor UV-Strahlen geschützt ist. Solch eine Folierung schützt das Auto dann effektiv vor Kratzern und kleinen Schäden an der Verkleidung.

Im Vergleich zu einer Teilverklebung der Folie lässt sich eine Vollverklebung leicht lösen und dann auch wieder neu verkleben. Diese Variante ist definitiv die flexiblere Anwendungsmöglichkeit.

Selfmade oder Service?

Die Entscheidung, ob man sein Fahrzeug selbst foliert oder von einer professionellen Firma macht, hängt individuell von den eigenen Kenntnissen ab. In diesem Bereich sollte man auf alle Fälle ein professionelles und detailliertes Arbeiten sowie das Wissen, welches Material das richtige ist, gewährleisten können. Ist dies nicht gegeben, sollte man die Arbeit einer professionellen Firma überlassen. Es gibt zum Beispiel zahlreiche Möglichkeiten, professionell eine Autofolierung Frankfurt machen zu lassen. Wenn man die Arbeit einem Profi überlässt, muss man sich auch keine Sorgen über eigene Fehler bei der Folierung machen. Die Preise der Folierung durch einen Fachmann sind immer individuell von dem Unternehmen sowie der Art der Folierung abhängig. Qualität hat allerdings auch seinen Preis.

Bildnachweis:

hedgehog94 – stock.adobe.com